Teure Uhren oder: Qualität hat ihren Preis – die herausragenden Merkmale von Edeluhren

TAG Heuer Carrera Automatik Chronograph - Teure Uhren, Edeluhren

Werbung

Qualität hat ihren Preis, so heißt es. Und wenn es um teure Uhren geht, stimmt die Aussage allemal: Wertvolle Materialien, kostbare Details und die sorgfältige Verarbeitung derselben machen Uhren zu Luxusschmuck. Tatsächlich genießen die Prunkstücke aufgrund ihrer Hochwertigkeit beste Chancen, ganze Familien von Generation zu Generation zu begleiten. Die herausragenden Merkmale von Edeluhren im Einzelnen vorgestellt!

Teure Uhren laufen mit einem mechanischem (Automatik-)Uhrwerk

Eine wichtige Eigenschaft von Edeluhren ist die Mechanik. Das mechanische Uhrwerk enthält die sogenannte Unruh. Sie fungiert als Gangregler der jeweiligen Uhr und besteht aus einem Unruhreif mit Achse sowie einer Unruhspirale. Beim Unruhreif handelt es sich um ein präzises kleines Schwungrad, das aus Metall gefertigt ist und dessen Achse an den Enden Zapfen zur Lagerung der gespeicherten Rotationsenergie aufweist. Zusammen mit der Spiralfeder bildet der Reif ein schwingungsfähiges System. Faustregel: Je genauer die Unruhschwingung, desto exakter geht die Uhr. Um das gesamte mechanische Uhrwerk anzutreiben, bedarf es keiner Batterie – auch wenn die Angabe „Automatik“, die viele teure Uhren charakterisiert, zu einem solchen Schluss verführt. „Automatik“ bedeutet in diesem Zusammenhang lediglich, dass die entsprechende Uhr entweder durch die Armbewegungen des Trägers oder mithilfe eines Uhrenbewegers unmittelbar in Gang kommt. Anders als günstige Quarzuhren, die immer wieder neu synchronisiert werden müssen, arbeiten hochpreisige Luxusmodelle mit mechanischem Uhrwerk sehr exakt.

Luxus pur – das Alleinstellungsmerkmal „Repetitionsschlagwerk“

Teure Uhren sind häufig Repetitionsmodelle. Unter Repetition versteht man das wiederholte Abspielen eines akustischen Erinnerungssignals in bestimmten Zeitabständen – jedem durch die entsprechenden „Verlautbarungen“ von Kirchturmuhren bekannt. Bei mechanischen Edeluhren ist zu diesem Zweck eine enorm anspruchsvolle Komplikation, nämlich die Einbettung eines Repetitionsschlagwerks in den Zeitmesser, notwendig. Sie erfordert beste uhrmacherische Fähigkeiten und gilt aus diesem Grund als besonders wertsteigender Zusatzmechanismus. Im Wesentlichen werden folgende Arten von Repetitionen unterschieden:

  • Stundenrepetition
  • Viertelrepetition bzw. „Répétition à Quarts“
  • Achtelrepetition
  • Fünf-Minuten-Repetition
  • Minutenrepetition

Das Repetitionsschlagwerk bezeichnet man auch als Rufschlag- oder Läutwerk. Es kann zu jeder beliebigen Zeit durch das Drücken eines Knopfes oder Schiebers ausgelöst werden. Daraufhin demonstriert es die abgelaufene Spanne, ob eine Minute, Viertel- oder ganze Stunde, akustisch durch wechselnde Töne.

Verarbeitung

Teure Uhren bestehen ausschließlich aus hochwertigen Materialien. Neben der hervorragenden Qualität der Materialien kommt auch der Verarbeitung derselben eine bedeutsame Rolle zu. Sie bestimmt die Strapazierfähigkeit, Robustheit und Langlebigkeit einer Uhr maßgeblich. Vor allem das Armband wird in der Regel immens beansprucht, etwa durch Schweiß, Parfum oder das Scheuern auf der Haut. Je sorgfältiger das Band gearbeitet ist, desto länger hält es den alltäglichen Belastungen stand. Viele Edeluhren sind darüber hinaus enorm wasserfest – und dies sogar bis in dreistellige Tiefen hinab.

Last but not least: Edeluhren entstehen in aufwändiger Handarbeit

Einige Hersteller teurer Uhren legen größten Wert darauf, die meisten Bestandteile der von ihnen angefertigten Modelle selbst zu erzeugen. So werden die Uhrwerke in aufwändiger Handarbeit zusammengesetzt – eine Aufgabe, deren Erfüllung ohne Fachwissen und jahrelange Erfahrung undenkbar wäre. Demgegenüber enthalten günstige Uhren häufig standardisierte Uhrwerke, die eine andere Firma in hoher Stückzahl „fremdproduziert“.

Fazit

Zusammenfassend finden sich als herausragende Merkmale von Edeluhren das mechanische Uhrwerk mit seinem exakten Lauf und das sehr spezielle Repetitionsschlagwerk, welches den Träger beispielsweise viertelstündlich über die aktuelle Zeit informiert. Darüber hinaus überzeugen teure Uhren durch ihre hochwertigen Materialien und die entsprechende Verarbeitung, die nicht nur Robustheit garantiert, sondern oft in fachmännischer Handarbeit geschieht!

Auf dieser Website werden Ihnen Informationen, Tipps, Bestsellerlisten und Angebote an die Hand gegeben, damit Sie sich einen bestmöglichen Eindruck vor dem Kauf einer Edeluhr machen können.

Wissenswerte Informationen finden Sie zu folgenden Uhrenherstellern: Breitling, Ebel, Omega, Revue Thommen, Seiko, TAG Heuer und Tissot.

Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm

nach oben